ferlach.at - Das Serviceportal der Stadtgemeinde Ferlach
A
A
A
Letztes Update der Seite: -  

Impressum


Stadtgemeinde Ferlach
Kirchgasse 5,
9170 Ferlach
ferlach@ktn.gde.at
Tel.: 0043 4227 2600
Fax: 0043 4227 2311


UID: ATU 48717508

Umsetzung und inhaltliche Betreuung:

pixelpoint multimedia werbe gmbh
Rosentaler Straße 150
A-9020 Klagenfurt
web: www.pixelpoint.at

Fotos:
pixelpoint multimedia, shutterstock und bilderbox





Das Projekt „Ferlach 2025“ wird im Programm für ländliche Entwicklung – Vorhabensart 19.2.1 Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie, gefördert. Der Förderbetrag von EUR 100.000,-- setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und Europäischer Union zusammen.

« zurück - Bookmark and Share Artikel teilen

Suche

VAKalender.pngLTW18.pngEvent-Fotos.png
Gesunde Gemeinde

Cityimpulse - Wirtschaftsstandort Ferlach

Zuzugsförderung


» Antrag und Richtlinien (Neuzuzüge Erwachsene)
» Antrag und Richtlinien für Schüler und Studenten

Ärzteplan


Übersicht über die Nachmittagsordinationen, die im Notfall auch von Patienten anderer Ärzte aufgesucht werden können. Ärztlicher Wochenend-Notdienst unter 141. Wochentags erreichen Sie unter 141 das Rote Kreuz.

»Hier finden Sie den Ärzteplan.

Aktuelles:


16. EU Kirchtag - Samstag, 18. August 2018

Zum "Tanz ohne Grenzen" laden die beiden Partnergemeinden Ferlach und Tržič auf den alten Loibl.
» weiterlesen...

Tagesstätte Ferlach/Rosental

Der Sozialhilfeverband Klagenfurt-Land bietet im Bezirksaltenwohnheim Ferlach/Rosental eine Tagesstätte.

Tagsüber betreut - abends wieder Zuhause!
» weiterlesen...

Blutspendeaktion

Der freiwillige Blutspendedienst des Kärntner Roten Kreuzes veranstaltet am
Mittwoch, den 29. August 2018
in der Zeit von 15:30 bis 20:00 Uhr
in der Rotkreuz Ortstelle eine Blutabnahme.

Die Bevölkerung von
» weiterlesen...


Stadtausstellung Ferlach


Infopoint
Infopoint
Das Projekt „Ferlach 2025“ wird im Programm für ländliche Entwicklung – Vorhabensart 19.2.1 Umsetzung der lokalen Entwicklungsstrategie, gefördert. Der Förderbetrag von EUR 100.000, -- setzt sich aus Mitteln von Bund, Land und Europäischer Union zusammen